Unsere Chorleiterin

Werdegang:

Bereits mit 14 Jahren sang Beate Bussas ihr erstes Konzert im Chor der St. Stephanskirche in Mainz zur Einweihung der ersten 3 Chagall Fenster. Sie spielte Geige im Orchester der Maria Ward-Schule in Mainz, und machte Abitur mit Musik als Leistungskurs.

Während der Schulzeit erlernte sie Klavier und Geige am Peter Cornelius-Konservatorium in Mainz, Gitarre und die verschiedenen Blockflöten autodidaktisch. Schon als Schülerin erteilte sie Klavier- und Blockflötenunterricht.

Nach dem Abitur studierte sie Jura an der Universität Regensburg. Dort leitete sie zwischen 1987 und 1990 den Chor der Katholischen Hochschulgemeinde und sammelte erste Erfahrungen in der Chorleitung. Nach dem 1. Staatsexamen 1992 folgte 1995 ein 5-jähriger Auslandsaufenthalt, während dessen sie im Penang State Symphony Orchestra mitspielte.

Im Jahr 2000 kam sie zurück nach Deutschland und trat dem Jungen Chor Herleshausen bei.

Ab 2002 nahm sie Orgelunterricht und leitete einen Projektchor, sowie den Gemeinschaftschor des Kirchspiels Nesselröden.

In 2008 machte sie die C-Prüfung zur nebenberuflichen Kantorin für Kirchenmusik an der KMF Schlüchtern und übernahm den Kirchenchor Netra. Seit 4 Jahren spielt sie Orgel im Kirchspiel Nesselröden.

2011 übernahm sie den Jungen Chor vom damaligen Chorleiter Lars Schmelzer.

Steckbrief:

Name:Beate Bussas
Geburtstag:19.11.1965
Beruf:C-Kantorin, Honorardozentin, Juristin
Kinder:3 (zwischen 16 und 19 Jahren)
Hobbies:Musik, Orgel spielen, Chor, Singen, Sudoku, Ortsbeirätin


Aktuelle Betätigungsfelder:

Chorleitung:Kirchenchor Netra und Junger Chor Herleshausen
Organistinim Kirchspiel Nesselröden (Dauervertretung)
andere:Rechtskundelehrerin am dbi Eisenach


Wir schätzen uns sehr glücklich, dass wir mit Beate Bussas eine sehr gut ausgebildete, inspirierende und uns immer wieder motivierende Chorleiterin gefunden haben, und dass unsere Zusammenarbeit auf einer guten, gemeinsamen Basis beruht.

nach oben